Versteckte Kameras und arabische Lautenmusik

Ehemalige internationale Studenten der ETF treffen sich, um “Migration, Integration, Identität und christlichen Glauben” zu diskutieren

logo ETFJedes Jahr bietet die November-Sitzung des “Spolek” (Freundeskreis der Evangelisch-Theologischen Fakultät – ETF) die Möglichkeit für ehemalige internationale ETF-Studenten, nach Prag zurückzukehren, alte Freunde kennenzulernen und gemeinsam ein Thema zu diskutieren. Das Thema dieses Jahres war das Thema “Migration, Integration, Identität und christlicher Glaube”. Etwa 40 aktuelle und ehemalige internationale Studenten und andere Freunde der ETF nahmen an dem Treffen am 11./13. November 2016 teil und erlangten sowohl theoretische als auch praktische Einsichten in das Thema.

Das Programm begann mit einer Vorstellung des Dokumentarfilms “Flüchtlinge”, eingeleitet und kommentiert von dem Filmemacher Hassan Ezzedine. Mit dem Einsatz von versteckten Kameras zeigte er die echten Erfahrungen einiger individueller Flüchtlinge, die 2015 von der Türkei nach Griechenland übersetzen wollten. Darauf folgten Präsentationen von Michal Vašečka von der Masaryk-Universität in Brünn, der das Thema aus soziologischer Sicht untersuchte, und von Markéta Hrbková, die die Erfahrungen einer Bürgerinitiative beschreibt, die den neu angekommenen Einwanderern in der Tschechischen Republik Hilfe leistet. Am Samstagnachmittag besuchten die Teilnehmer das Integrationszentrum Prag und erfuhren etwas über seine Arbeit zur Integration von Ausländern in die tschechische Gesellschaft. Anschließend besuchten sie einen „arabischen Abend“, bei dem die in Prag lebenden Araber Aspekte ihrer Kultur vorstellten (u.a. arabische Lautenmusik und hervorragende arabische Küche).ilustrační

Das Wochenende wurde mit der Jahresversammlung des Spolek und einem Gottesdienst am Sonntag beendet. Die Teilnehmer waren sich einig, dass das Wochenende sehr angenehm und lehrreich war und freuen sich darauf, im November 2017 für das nächste Spolek-Treffen nach Prag zurückzukehren.

Peter Stephens