Ein neues Logo für die Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder

logo_vertikal barevnéDie Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder startete einen Aufruf, ein neues Logo für die Kirche zu entwerfen. Eine Auswahlkommission wählte aus 34 Entwürfen einen aus und empfahl diesen dem Synodalrat und der Synode. Auf der Synode präsentierte Zdeněk Šorm, der Leiter der Kommission und selbst Pfarrer und Künstler, die Ergebnisse der Kommission.

In einigen Punkten legte er dar, welche Gründe zu der Entscheidung für jenes Logo geführt haben:

- Es ist einfach, übersichtlich und hat Witz.

- Es ist professionell ausgearbeitet, in allen Gebrauchsversionen bleibt es leserlich und macht sich sowohl elektronisch als auch als klassische Grafik gut.

- Es beinhaltet die Grundsymbole unserer Kirche: den Kelch und die Bibel und verweist damit eindeutig auf unsere evangelische Prägung.

- Es verbindet Tradition mit Moderne: die Bibel, der Kelch und die Fahne mittelalterlicher Reformationsträger sind Symbole aus unserer Geschichte und aus dem aktuellem kirchlichen Leben. Der Buchstabe „E“ verweist auf die Kurzbeschreibung unserer Kirche: das Evangelium, und zugleich verweist es auf unsere elektronische Präsenz auf den Internetseiten: e-cirkev (zu Deutsch: e-Kirche). Die Autoren fassten es selbst so zusammen: „Unter der Fahne mit dem Kelch zur modernen Auffassung des Glaubens und Lebens im Lichte des Evangeliums.“

- Das Logo gibt die Möglichkeit verschiedener Interpretationen: der Kelch erinnert an ein Schlüsselloch, mit welchem eine Tür (oder die Bibel) geöffnet wird und damit einlädt zur weiteren Beschäftigung und einem weiteren Weg. In den drei Lesezeichen können sie auch einen Buchrücken sehen, oder drei kleine Pfeile zu den Charakteristiken im Namen unserer Kirche: Böhmische-Brüder, Kirche, Evangelisch. Oder es kann auch der Verweis auf den dreieinigen Gott sein, den wir bekennen.

- Dank seiner Einfachheit ermöglicht der Entwurf, dass er leicht von Mitarbeitenden oder der evangelischen Jugend und von Kindern nachgemacht werden kann – zum Beispiel auf Freizeiten (als Fahne oder Aufstecker) oder bei den Gemeindeankündigungen.DSC_0489

Einheit in der Repräsentation der Kirche

Das Logo ist ein Symbol einer bestimmten Gemeinschaft. Es verbindet nach innen und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Ich denke, es wäre nicht gut, die Verwendung des Logos aufzuzwingen. Trotzdem wäre es klug, wenn es in jeder Gemeinde benutzt werden würde. Es geht nicht um eine Einschränkung der Freiheit und der Kreativität, sondern darum, dass wir unsere Zusammengehörigkeit ausdrücken wollen.

RazítkoDie Verwendung eines einzigen Logos schließt schließlich nicht aus, die Symbole unserer Kirche weiter zu nutzen, die Bibel und den Kelch, auch in anderen künstlerischen Darstelllungen, vor allem dann, wenn es gerade nicht um die Repräsentation unserer Kirche geht, z.B. bei der Gestaltung unserer Räume, in der Architektur, in Publikationen, usw.

Zdeněk Šorm, Pfarrer und Künstler (von der Redaktion gekürzt)